LandFrauenVerein Schönkirchen

und Umgebung e.V.

Neben unseren monatlichen Vorträgen sind unsere Tages- und Halbtagesreisen sehr beliebt,
hier einige Beispiele.


Berichte aus den Vorjahren können Sie hier aufrufen:

20182017201620152014


2013


Die LandFrauen Schönkirchen hörten auch in dem Jahr 2013 viele interessante Vorträge wie z.B. den wie immer sehr gut besuchten Vortrag des Kunsthistorikers Dr. Carstensen über „Max Liebermann“, die medizinischen Vorträge „Frauenherzen schlagen anders“ und „Diabetes“, über den Klimawandel von dem Referenten Prof. Dr. Mojib Latif, einen Diavortrag „Eider, Treene, Sorge“, den Vortrag mit Verkostung „Käse trifft Wein“, die Tagesfahrten an die Schlei und zur Bundesgartenschau in Hamburg und die Fahrt zum Weihnachtsmarkt Gut Basthorst.

Der Höhepunkt des Jahres 2013 war die 4-Tages-Reise:

Weimar - Erfurt - Gotha
18. bis 21. Oktober 2013

38 Landfrauen machten sich auf den Weg, die Städteperlen Thüringens zu entdecken und lernten die Wirkungsstätten von Goethe, Schiller, Bach und Luther, historische Architektur und kulinarische Genüsse kennen.





Am ersten Tag unserer Busreise fuhren wir direkt nach Eisenach um die Wartburg, eine der eindrucksvollsten deutschen Burgen zu erklimmen. Wir erfuhren, dass nicht nur Luther als Junker Jörg unter kurfürstlichem Schutz 1521/22 hier lebte und das Neue Testament übersetzte, sondern auch der berühmte Sängerwettstreit der Minnesänger im Jahr 1206 stattfand.
Anschließend ging es auf direktem Weg nach Weimar in unser Hotel am Park an der Ilm. Vor mehr als 200 Jahren wurde das beschauliche Weimar zum geistigen Zentrum Deutschlands. Wunderbar erhalten sind die Wirkungsstätten der berühmten Dichter und Musiker sowie die einzigartigen Parkanlagen des klassischen Weimar. Im Rahmen einer Stadtführung besichtigten wir das Schloss, die Anna Amalia Bibliothek, die Hochschule für Musik, die Herderkirche, das Goethehaus, das Schillerhaus, die Wohnstätte von Franz Liszt, den Rathausmarkt und natürlich das berühmte
Goethe-Schiller-Denkmal vor dem Nationaltheater, wo Goethe als Intendant wirkte.
Am Nachmittag hatten die Reiseteilnehmerinnen Gelegenheit, die Eindrücke zu vertiefen, die berühmte Thüringer Bratwurst zu probieren, einen Kaffee in einem der zahlreichen Cafés zu genießen oder eventuell ein Souvenir zu erstehen.

Erfurt, Landeshauptstadt von Thüringen, zeugt noch heute mit zahlreichen Renaissance- und Fachwerkhäusern vom einstigen Reichtum als mittelalterliche Handelsstadt. Während der Stadtführung am dritten Tag unserer Reise lernten wir u.a. den monumentalen Domhügel mit Severinkirche und Dom, das Rathaus und die einzigartige Krämerbrücke mit pittoresken Häusern und Geschäften kennen.
Im Anschluss fuhren wir in die Theaterstadt Gotha, wo wir einen Rundgang von Schloss Friedenstein zur Altstadt machten.
Den Abend beschlossen wir mit einem gemeinsamen Essen im historischen Gewölbekeller des berühmten Hotels "Elephant".

Ein interessanter Abschluss am letzten Tag unserer Reise war die Besichtigung der "Weimarer Porzellan" Manufaktur in Blankenhain, wo wir den spannenden Prozess vom Entwurf über Dekoration und Veredlung bis hin zum fertigen Porzellan beobachten konnten. Seit 1790 wird dieses hochwertige, mit Kobalt, Platin, Gold oder Celadon und Eisenrot verzierte Porzellan in meisterlicher Handarbeit hergestellt und heute vorwiegend in den osteuropäischen Raum geliefert.
Voll vieler interessanter Eindrücke kehrten die Landfrauen am Abend nach Schönkirchen zurück.