LandFrauenVerein Schönkirchen

und Umgebung e.V.

Neben unseren monatlichen Vorträgen sind unsere Tages- und Halbtagesreisen sehr beliebt,
hier einige Beispiele.


Berichte aus den Vorjahren können Sie hier aufrufen:

20182017201620142013


2015


Auch im Jahr 2015 fanden wieder viele interessante Veranstaltungen statt:

Wir hörten den kurzweiligen Vortrag unseres Kunsthistorikers Dr. Carstensen über die Malerin Paula Moderson-Becker, den Vortrag über „Ärzte ohne Grenzen“, über „Polen in Vergangenheit und Gegenwart“, über die „Fußreflexzonenmassage“, über „Südafrika“ und „Ernährung gegen Erschöpfung und Stress“. Besonders eindrucksvoll war die Erntedankfeier anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Volkstanzkreises, die Tanzdamen zeigten einen Ausschnitt aus ihrem großen Repertoire.





Wir fuhren zu einer Landtagssitzung in Kiel und nach Büdelsdorf zur „Nord Art“ . Mit viel Spaß besuchten wir im Schauspielhaus die „Rocky Horror Show“ und auf dem Rathausplatz Kiel die Open-Air-Aufführung der Oper „Nabucco“.

Die Höhepunkte in diesem Jahr waren 2 Reisen:

Tulpenblüte in Holland

Vom 23.04. bis zum 26.04.2015 fuhren, in bewährter Zusammenarbeit mit Möller's Reisedienst, 32 LandFrauen Richtung Holland. Es ging durch Ostfriesland über Groningen zum IJsselmeer.
Dort unternahmen wir spontan, bei strahlender Sonne, eine herrliche Bootsfahrt.
Im malerischen Fischerstädtchen Volendam besuchten wir eine Käserei und Holzschuhmacherei.
Anschließend kämpfte sich unser Bus, bedingt durch eine falsche Verkehrsleitung, durch die belebte Einkaufsstrasse des Ortes. Die Freizeit in Volendam bot unseren LandFrauen schöne Einkaufsmöglichkeiten und Zeit den Kalorienbedarf aufzufüllen. Dann ging es weiter nach Alkmaar, dort bezogen wir unsere Zimmer im Vier *Hotel Amarth. Ein gutes Frühstücksbüfett und ein abwechslungsreiches Abendessen rundete jeden Tag ab.
Der 2.Tag begann mit einem ausführlichen Stadtrundgang durch das schöne Städtchen Alkmaar, dann ging es zum bekannten Käsemarkt. Das war ebenfalls Ziel tausender Besucher und nicht alle konnten im Gedränge den Käsehandel auf dem Marktplatz verfolgen. Als Alternative gab es viele Geschäfte zum Stöbern.
Am Nachmittag fuhren wir zum berühmten Keukenhof, wo ca. 7 Mill. Blumen auf uns warteten.
Das einmalige Blumenparadies bezauberte uns alle und wir hatten genügend Zeit alles zu betrachten. Erstaunlich wie sich die vielen Besucher verteilten, wir konnten gut verweilen und auch schöne Fotos machen.
Am 3.Tag besuchten wir in Nordwijk den Blumenkorso, der wohl bekannteste in den Niederlanden. Prunkwagen, Musikgruppen und wunderschöne, üppig geschmückte Autos zogen an uns vorbei.
Den Nachmittag verbrachten wir in Amsterdam. Nach einem geführten Stadtrundgang hatte jeder etwas Freizeit zum Bummeln.
Unser Abendessen, fand etwas entfernt vom Hotel statt, dadurch hatten wir immer im Anschluss einen kleinen Verdauungsspaziergang.
Der letzte Abend in Alkmaar klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus.
Den Vormittag des 4. Tages verbrachten wir auf einem Rundgang durch die historische Hafenstadt Enkhuizen am IJsselmeer.
Anschliessend fuhren wir durch das Emsland und kehrten wohlbehalten nach Schönkirchen zurück.


Zum Weihnachtsmarkt nach Berlin vom 30.11. bis zum 02.12.15

Nach einer gemütlichen Anreise und einer kleinen, spontanen Stadtrundfahrt erreichten wir unser Vier * Leonardo Hotel - Berlin Mitte, nahe der Friedrichstraße.
Unser Hotel, sehr zentral gelegen, bietet zu Fuß, mit den Buslinien 100 o. 200 oder dem Bahnhof Friedrichstraße alle Möglichkeiten, schnell zu den Sehenswürdigkeiten Berlins zu gelangen.
Schnell bildeten unsere LandFrauen kleine Gruppen, um den Tag zu gestalten. Es wurden nicht nur Weihnachtsmärkte ( Gendarmen Markt, Charlottenburger Schloss, Markt an der Gedächniskirche ) besucht, sondern auch Museen, den Dt. Dom, das Brandenburger Tor oder das Adlon.
Die vielen Geschäfte bekamen ebenfalls von uns Besuch!
Wir hatten auf dieser kurzen Reise keine geführten Besichtigungen im Programm.
Nach einem gemeinsamen, reichhaltigen Frühstücks Büffet trafen wir abends wieder zusammen. Wir besuchten das - Kabarett Distel - das Stück : " Im Namen der Raute " eine Satire zur Merkel Ära- alle amüsierten sich und hatten viel Spaß.
Am zweiten Abend ging es in die "Ständige Vertretung", zum "Altkanzler Filet" (eine Currywurst). Bedingt durch die Lautstärke im Lokal war der Aufenthalt nicht allzu lange und wir beendeten den Abend mit einem "Absacker" an unserer Hotelbar.
Unsere Reiseteilnehmer haben auch diese, selbstständig gestaltete Fahrt, sehr genossen.